Laden...
Einbeck
Sondereinsatzkommando

Massenschlägerei zwischen Familienclans: SEK-Einsatz in Bad Gandersheim

Im Süden Niedersachsens eskalierte am Dienstag die Lage zwischen verfeindeten Großfamilien. Neben Schwerverletzten kam es später am Abend zu einer zweiten Auseinandersetzung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Sondereinsatzkommando der Polizei Hannover stürmte am Mittwochmorgen (9. Mai 2018) in die Wohnung des 48-jährigen Angreifers. Symbolbild: Oliver Berg / dpa
Ein Sondereinsatzkommando der Polizei Hannover stürmte am Mittwochmorgen (9. Mai 2018) in die Wohnung des 48-jährigen Angreifers. Symbolbild: Oliver Berg / dpa
Massenschlägerei zwischen Familien in Einbeck (Niedersachsen) eskaliert: Im Süden Niedersachsen ist am Dienstag (8. Mai 2018) die Lage zwischen zwei Großfamilien eskaliert. Gegen 21 Uhr kam es auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes zu einer Massenschlägerei. Insbesondere Jugendliche sollen beteiligt gewesen sein. Insgesamt sollen elf Menschen sollen aufeinander eingeschlagen und eingetreten haben, so berichtet die "HNA" unter Berufung auf Informationen der örtlichen Polizei.

Polizeibeamte versuchten die Situation zu entzerren und dazwischen zu gehen. Dabei bekam eine 34-jährigen Polizistin einen Schlag im Gesicht ab und wurde verletzt.

Alarmierte Beamte der Polizei konnten die Situation beruhigen. Drei Jugendliche wurde schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Von allen Beteiligten wurden die Personalien festgestellt und Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung beziehungsweise Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet. Dies berichten die Behörden.


Mann (48) geht mit Messer auf 57-Jährigen los

Stunden später eskalierte die Situation erneut: Gegen 23.30 Uhr tauchte ein 48-jähriger Mann, der zu Familie der drei verletzten Jugendlichen gehört, an der Wohnung eines 57-Jährigen, der Stunden zuvor an der Schlägerei beteiligt war. Aus einem Versuch den Mann zur Rede zu stellen, entwickelte sich eine weitere Schlägerei. Der 48-Jährige attackierte seinen Gegenüber mit einem "großen Messer". Anschließend ergriff er die Flucht. Wie das Nachrichtenportal berichtet, soll es sich bei den Familien um türkischen und kurdische Clans handeln, die verfeindet sind.

Der 57-Jährige wurde schwer am Arm verletzt und musste per Rettungswagen in ein Klinikum gebracht werden. Die örtlichen Behörden ermitteln nun wegen versuchtem Totschlag. Der 48-jährige Angreifer soll aus Bad Gandersheim bei Einbeck stammen.

Gegen 5.25 Uhr am Mittwochmorgen (9. Mai 2018) wurde der Mann durch ein SEK-Team der Polizei Hannover in seiner Wohnung festgenommen.