Am Freitag (24. Juli 2020) ist es um kurz nach 18.00 Uhr auf der A93 zwischen Falkenberg und Wiesau (Landkreis Tirschenreuth) zu einer Massenkarambolage gekommen. Das teilte die zuständige Verkehrspolizeiinspektion Weiden mit.

Ursprung des Unfalls war eine plötzliche Bremsaktion eines 33-jährigen Autofahrers: Ein 21-Jähriger bemerkte das zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. 

Unfall auf A93: Hoher Schaden durch Massenkarambolage 

Drei folgende Autos konnten laut Angaben der Polizei zwar rechtzeitig zum Stehen kommen. Allerdings konnte ein Viertes ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen, wodurch es zu einer Massenkarambolage kam. Mehrere Wagen wurden aufeinander geschoben.

Insgesamt elf Personen waren an der Karambolage beteiligt: Alle elf wurden von Rettungskräften untersucht.

Zwei Personen mussten mit leichteren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Ein Beteiligter wurde direkt an der Unfallstelle versorgt. Die A93 wurde bis zur Bergung der Autos gesperrt. Wie die Polizei berichtet, beläuft sich der Schaden auf rund 60.000 Euro.