Immenstadt im Allgäu
Unglück

Mann (22) treibt tot im See: Taucher finden Leiche

In Bayern hat sich ein tragisches Unglück an einem See ereignet. Ein 22-Jähriger kam dabei ums Leben. Taucher fanden seine Leiche im Wasser: Alle Informationen zum Badeunfall.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das tragische Badeunglück hat sich im großen Alpsee bei Immenstadt (Oberallgäu)  ereignet. Symbolfoto: Lavender-LinaNohea/pixabay.com
Das tragische Badeunglück hat sich im großen Alpsee bei Immenstadt (Oberallgäu) ereignet. Symbolfoto: Lavender-LinaNohea/pixabay.com

Tödlicher Badeunfall im Alpsee: Mann treibt leblos im See

Am Donnerstag (8. August 2019) hat sich ein tragischer Badeunfall im großen Alpsee bei Immenstadt (Oberallgäu, Bayern) ereignet. Ein 22-jähriger Mann ist in den Mittagsstunden im See ertrunken, wie ein Polizeisprecher gegenüber inFranken.de bestätigte.

Ersten Informationen der örtlichen Polizei zufolge hatte sich der junge Mann mit einem Freund am See zum Schwimmen verabredet. Kurz bevor sie ins Wasser gingen, trennten sie sich. Als der Freund das Wasser wieder verlassen wollte, blickte er zurück auf den Alpsee und konnte seinen Begleiter nicht mehr entdecken. Daraufhin alarmierte er gegen 12.45 Uhr die Polizei.

Circa 45 Minuten lang suchten Taucher der Wasserwacht den Alpsee nach dem 22-Jährigen ab. Gegen 13.30 Uhr entdeckte einer der Taucher den leblosen Körper des Verunglückten. Ein hinzugerufener Notarzt konnte lediglich den Tod des 22-Jährigen feststellen. Die Polizei geht aktuell von einem Badeunfall ohne Fremdeinwirkung aus. Eine medizinische Ursache steht im Raum. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

Badeunglück: Hier liegt der große Alpsee im Allgäu

Auch in Franken hat sich zuletzt ein Badeunfall ereignet. Ein 24-jähriger Mann konnte zunächst reanimiert werden, starb jedoch nach der Rettung.Am Donnerstag wurde ebenfalls eine leblose Frau an einem Baggersee in Franken gefunden.

tu