Stuttgart
Grausame Tat

Vergewaltigung in Stuttgart: Mann missbraucht Frau (17) in Park - als Polizei kommt, macht er einfach weiter

In einem Park in Stuttgart ist eine junge Frau von einem 23-Jährigen vergewaltigt worden. Selbst als die Polizei eintraf, hörte der Täter nicht auf und wollte sein Opfer weiter missbrauchen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 17-Jährige ist im Stuttgarter Schlossgarten Opfer einer Vergewaltigung geworden. Symbolfoto: pixabay.com /ninocare
Eine 17-Jährige ist im Stuttgarter Schlossgarten Opfer einer Vergewaltigung geworden. Symbolfoto: pixabay.com /ninocare

Bei einem sexuellen Missbrauch in der Stuttgarter Innenstadt ist am Samstagnachmittag (3.11.2018) eine 17-Jährige vergewaltigt worden. Selbst durch die Polizei, ließ sich der Täter zunächst nicht aufhalten. Im Schlossgarten verging sich ein 23-Jähriger an der jungen Frau, berichtet die Polizei. Die Vergewaltigung spielte im Oberen Schlossgarten ab.

Junge Frau in Park missbraucht: Täter hört trotz Polizei nicht auf

Polizeibeamte entdeckten den Vorfall gegen 17.30 Uhr, nachdem ein Zeuge die Polizei alarmiert hatte. Selbst als die Beamten eintrafen, ließ der 23-Jährige nicht von seinem Opfer ab, sondern nahm weiterhin sexuelle Handlungen an ihr vor.

Die 17-Jährige sagte später aus, dass der 23-Jährige gegen ihren Willen gehandelt habe. Der Mann wurde umgehend festgenommen. Er wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Nun sitzt er in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Beamten dauern noch an.

Stuttgart/Schlossgarten: Mann nach Vergewaltigung festgenommen

Die Polizei nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 0711/89905778 entgegen.

Im mittelfränkischen Fürth wurde ebenfalls eine Frau vergewaltigt - brutal und am helllichten Tag.