Lübeck
Furchtbarer Fund

Autofahrer findet junge Frau (20) gefesselt, geknebelt und verletzt nahe Autobahn

Ein furchtbarer Fund für einen Autofahrer, der nur kurz seine Notdurft verrichten wollte. Auf einem Feldweg nahe der Autobahn bei Lübeck fand der Mann eine junge Frau gefesselt und geknebelt. Was ist passiert?
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach einem Disko-Besuch ist eine 20-Jährige gefesselt und geknebelt am Samstagmorgen in der Nähe von Lübeck gefunden worden. Die Lübeckerin habe erhebliche äußere Verletzungen, insbesondere Prellungen im Gesichtsbereich, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

"Die Frau kann sich an das, was passiert ist, nicht mehr erinnern", sagte Oberstaatsanwältin Ulla Hingst der Deutschen Presse-Agentur. Die rechtsmedizinische Untersuchung habe keine Hinweise auf ein Sexualdelikt ergeben. "Wir ermitteln in alle Richtungen."

20-Jährige gefesselt und geknebelt

Ein 62-jähriger Mann fand die Frau um 8.30 Uhr neben der Straße, kurz vor der Autobahnzufahrt Mönkhagen. Er wollte demnach zum Angeln an die Ostsee und hatte an der Segeberger Landstraße kurz angehalten, um seine Notdurft zu verrichten. Dazu sei er etwas in die dortige Feldzufahrt hineingegangen und habe die junge Frau gefunden. "Sie war bekleidet, gefesselt und hatte einen Knebel im Mund", so die Behörden.

Nach bisherigem Ermittlungsstand besuchte die Frau am Freitagabend eine Diskothek in Lübeck. Es ist bislang unklar, wann das Opfer die Veranstaltung verlassen hat und was sich in der Zwischenzeit bis zu ihrem Auffinden zugetragen hat. Die Polizei sicherte Spuren. Zudem laufen Befragungen im Umfeld der Frau. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Zeugen gesucht

Die Geschädigte ist ca. 180 cm groß, hat eine schlanke Statur und blonde, schulterlange Haare. Sie trug ein schwarzes T-Shirt und dazu eine schwarze Jeans mit freien Knöcheln und grünfarbene Adidas Sneaker. Um den Hals trug sie eine Goldkette. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0451-131-4604 entgegen. red/dpa

 

Symbolfoto: pixabay.com/Lars_Nissen_Photoart