Laden...
Dülmen
Unfall

Trucker von Kartoffeln begraben: Schwerer Lkw-Unfall auf Autobahn

In der Nacht auf Donnerstag ist ein Lkw auf der A43 verunglückt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Trucker wurde von den Kartoffeln begraben und schwer verletzt. Foto: Polizei Münster
Der Trucker wurde von den Kartoffeln begraben und schwer verletzt. Foto: Polizei Münster
+1 Bild

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (6. Februar 2020) hat sich ein schwerer Unfall ereignet, an dem Lkw beteiligt war. Auf der A43 bei Dülmen (Nordrhein-Westfalen) verunglückte der Sattelzug gegen 03.40 Uhr. Der Lkw war Angaben der örtlichen Polizei zufolge in Fahrtrichtung Münster unterwegs, als er aufgrund eines Reifenplatzers ins Schleudern geriet.

Unfall auf A43: Lkw-Fahrer von Kartoffeln begraben

Der Lkw kam nach rechts von der A43 ab und fuhr auf einen Grünstreifen. "Dort kippte der Auflieger um und verlor die geladene Ware", heißt es von Seiten der Polizei Münster. Bei der Ware handelte es sich um Kartoffeln. Der 73-jährige Trucker wurde unter diesen begraben und erlitt schwere Verletzungen. Fotos zeigen das Ausmaß des Unfalls.

Er wurde durch alarmierte Kräfte des Rettungsdienstes ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Die Polizei sperrte die A43 bis 9 Uhr. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auf der A70 bei Bamberg hat sich am Donnerstag ebenfalls ein schwerer Lkw-Unfall ereignet.