Ein Traktorfahrer hat in Leutkirch im Allgäu einen Blitzer umgefahren und kurzerhand mitgenommen.

Der Mann habe die stationäre Radarfalle am späten Freitagabend mit seinem Frontlader abtransportiert, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Der Halter des Traktors sei ermittelt worden, habe den Diebstahl aber geleugnet. Daraufhin wurde das Anwesen des Mannes überwacht. „Am nächsten Morgen ist er auf die Kollegen zugegangen und hat versprochen, dass der Blitzer zurückgegeben wird.“ Das sei bislang aber nicht geschehen.

Vom Blitzer fehlt jede Spur

Zuvor hatten die „Allgäuer Zeitung“ und die „Bild“-Zeitung berichtet. Der Blitzer hat demnach einen Wert von rund 50.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.