Aachen
Babyboom

Laute Schreie aus dem Kreißsaal: 4 Geburten gleichzeitig - Nachbarn rufen Polizei

Kurioser Polizeieinsatz am Anfang der Woche: Viele Anwohner melden sich nachts bei der Polizei. Sie berichten von lauten Schreien in der Nachbarschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurioser Polizeieinsatz am Anfang der Woche: Viele Anwohner melden sich nachts bei der Polizei. Sie berichten von lauten Schreien in der Nachbarschaft.  Symbolbild: pixabay.com/souljourney7
Kurioser Polizeieinsatz am Anfang der Woche: Viele Anwohner melden sich nachts bei der Polizei. Sie berichten von lauten Schreien in der Nachbarschaft. Symbolbild: pixabay.com/souljourney7
Gebärende Frauen lösen Großeinsatz der Polizei aus: In der Nacht auf Dienstag (31. Juli 2018) haben sich mehrere besorgte Anrufer bei der Polizei in Aachen gemeldet. Sie berichteten von Hilfeschreien einer Frau. Als die Polizisten ausrückten, wurde ihnen schnell klar, woher die Schreie stammten.


Schreiende Frauen: Vier Geburten gleichzeitig

Hinter dem Zwischenfall steckten vier Frauen, die allesamt im Krankenhaus ein Kind bekamen. Das Krankenhaus liegt direkt neben den besorgten Anrufern. Die Schreie stammten aus dem Kreißsaal des Klinikums.
Bei der örtlichen Polizei gingen um 03.57 Uhr zeitgleich mehrere Anrufe unter dem 110-Notruf ein. Ein Anrufer meldete: "Das hört sich nicht nach Spaß an". Zehn Minuten nach den Anrufen hatte einer der Ermittler einen ersten Verdacht, dass die Schreie aus dem Krankenhaus kommen könnten.



Polizisten gratulieren den frisch gebackenen Müttern

Die Polizei Aachen gratuliere den Müttern mit einem "Herzlichen Glückwunsch". An der Akustik soll zusätzlich das heiße Wetter mitgewirkt haben: Sowohl im Kreißsaal, als auch bei den Anwohnern waren nachts die Fenster geöffnet. In der eng bebauten Umgebung habe es deswegen viele Ohrenzeugen gegeben. red/tu