Zwei Mädchen sind in den Ferien in ihre Schule eingestiegen und haben dem Hausmeister Süßigkeiten weggegessen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten die beiden am Samstagabend in Dietingen eine unverschlossene Tür entdeckt.

"Über diese betraten die Mädchen die Schule und begaben sich ins Hausmeisterbüro", teilte die Polizei mit. "Dort bedienten sie sich an vorhandenen Süßigkeiten und dem Schlüssel zum Lehrerzimmer, wo der "freiwillige" Schulbesuch dann auch endete." Eine Lehrerin entdeckte die 13- und die 15-Jährige demnach und rief die Polizei. Die Mädchen bezahlten die genaschten Süßigkeiten, bevor sie zu ihren Eltern gebracht wurden.