Freising
Kuriose Unfallflucht

Kuriose Unfallflucht: Auto prallt auf Geländewagen auf Autobahn - Angefahrenes Auto ist leer

Bei einem Unfall auf der A92 bei Freising kam es zu eine kuriosen Unfallflucht. Nicht der Verursacher sondern der Angefahrene ist vom Unfallort geflüchtet. Und das nicht mit seinem Auto, sondern scheinbar zu Fuß. Das angefahrene Auto stand leer vor Ort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A92 bei Freising ist ein Auto auf einen Geländewagen geprallt. Der Fahrer des angefahrenen Autos ist geflüchtet. Die Polizei fand den Geländewagen leer am Unfallort. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa
Auf der A92 bei Freising ist ein Auto auf einen Geländewagen geprallt. Der Fahrer des angefahrenen Autos ist geflüchtet. Die Polizei fand den Geländewagen leer am Unfallort. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Kuriose Unfallflucht auf A92 bei Freising: Mal nicht der Verursacher, sondern der oder die Geschädigten sind nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 92 bei Freising in Oberbayern getürmt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war am Montag, 26. August, ein 22-jähriger Fahrer mit seinem Wagen kurz nach der Anschlussstelle Freising-Süd ungebremst auf einen Geländewagen aufgefahren. Das Auto des 22-Jährigen kam quer zur Fahrtrichtung in der Mittelleitplanke zum Stehen, der Geländewagen blieb etwa 150 Meter weiter auf dem Standstreifen liegen.

Kuriose Unfallflucht: Auto war leer

Der Unfallverursacher verletzte sich bei dem Aufprall leicht. Der Geländewagen - laut Polizei ein Mietwagen - war beim Eintreffen der Beamten leer. Der oder die Insassen konnten auch bei einer Suche inklusive Hubschrauber nicht gefunden werden. Die Polizei suchte zunächst Zeugen des Unfalls. In Franken ist ein Auto einem Polizeiwagen in die Seite gefahren. Die Fahrerin des Wagens ist allerdings einfach weitergefahren.