Weil am Rhein
Polizeieinsatz

Kind (7) will Zimmer nicht aufräumen und ruft laut Hilfe - Polizei rückt an

Hilfeschreie eines Kindes in Weil am Rhein (Baden-Württemberg) haben am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Siebenjährige hatte laut um Hilfe gerufen, weil er sein Zimmer nicht aufräumen wollte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hilfeschreie eines Kindes in Weil am Rhein haben  am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Symbolfoto: Pixabay
Hilfeschreie eines Kindes in Weil am Rhein haben am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Symbolfoto: Pixabay

Ein Streit in einem Kinderzimmer in Weil am Rhein (Baden-Württemberg) ist derart eskaliert, dass die Polizei anrückte. Am Mittwochnachmittag teilte ein Bürger der Polizei mit, dass in der Nachbarschaft ein Kind laut um Hilfe schreien würde.

Eine Streife kam vor Ort und überprüfte die Wohnung, aus der die Schreie kamen. "Dort befand sich zwar kein Kind in Not, dafür eher dessen Mutter", heißt es im Bericht der Polizei. Die versuchte nämlich ihren Filius dazu zu bringen, endlich sein Zimmer aufzuräumen. Der sieben Jahre alte Bub hatte darauf aber offensichtlich keine Lust, weshalb die Diskussion an Lautstärke zunahm.

Lesen Sie auch: Junge räumt radikal auf und schleudert massenhaft Spielsachen auf die Straße

Schließlich begann der Sohnemann um Hilfe zu schreien, worauf ein der besorgte Nachbar die Polizei rief. Nachdem für die nichts mehr weiter zu tun war, rückte sie wieder ab und überließ Mutter und Sohn sich selbst.