Masken-Streit vor Bar eskaliert: Weil ein Mann keine Maske getragen hat, ist es in Kaufbeuren zu einer Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Bar-Besuchern gekommen.
Die Beamten wurden verbal "massiv" attackiert, so die Polizei. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein.

So lief der Einsatz ab: In der Innenstadt seien die Beamten am Freitagabend auf eine Bar aufmerksam geworden. Ein 30-Jähriger lief ohne Maske durch ein Lokal. Nach Angaben der Behörde reagierte der Mann aggressiv, als er sich ausweisen sollte. Vor der Bar hätten sich dann etwa 20 Bar-Besucher mit dem Mann solidarisiert. Sie filmten und beleidigten die Polizisten. 

Fünf Polizisten bei Einsatz in Kaufbeuren verletzt

Als die Identitäten der Menschen aufgenommen waren, sprachen die Beamten Platzverweise aus. Fünf Polizisten wurden durch den Einsatz leicht verletzt. Zwei Frauen fielen laut Polizei in Ohnmacht. Der Rettungsdienst behandelte sie vor Ort. Zwei weitere Menschen erlitt durch das Pfefferspray ebenfalls leichte Verletzungen.

Die beteiligten Bar-Besucher erwarten nun diverse Anzeigen wegen Beamtenbeleidigung und Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung.

Vor einem Supermarkt in Franken ist ein Streit zwischen zwei Kunden eskaliert. Es ging um fehlenden Sicherheitsabstand. Einer der Männer zog daraufhin eine Pistole.