Itzehoe

Vater tötet Sohn (15) und verständigt danach die Polizei - anschließend erschießt er sich selbst

In Schleswig-Holstein hat ein Mann seinen 15-jährigen Sohn erschossen und anschließend sich selbst getötet. Die Mordkommission leitete ein Ermittlungsverfahren ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im norddeutschen Itzehoe hat ein 64-jähriger Mann seinen 15-jährigen Sohn erschossen und danach sich selbst getötet. Foto: F. Sprenger Westküsten-News/dpa
Im norddeutschen Itzehoe hat ein 64-jähriger Mann seinen 15-jährigen Sohn erschossen und danach sich selbst getötet. Foto: F. Sprenger Westküsten-News/dpa

Vater tötet 15-jährigen Sohn und erschießt sich selbst: Ein Vater hat in Itzehoe (Schleswig-Holstein) seinen 15-jährigen Sohn erschossen und dann sich selbst getötet. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Einsatzkräfte entdecken zwei Leichen und einen toten Hund

Wie die Polizei am Dienstag (17. Dezember 2019) mitteilte, berichtete der 64-Jährige gegen 0.45 Uhr per Notruf, dass er seinen Sohn vor einem Elektronikmarkt erschossen habe und nun Selbstmord begehen werde. Als die Einsatzkräfte eintrafen, entdeckten sie die beiden Leichen und daneben einen toten Hund.

"Hintergrund der Tat dürften vermutlich familiäre Problemen sein", sagte eine Polizeisprecherin. Vater und Sohn hatten demnach zuletzt im Amtsbereich Schenefeld gelebt. Die Mutter wohnte nach ersten Erkenntnissen getrennt von der Familie.

Mordkommission übernimmt Ermittlungen

Die Arbeiten der Spurensicherung am Tatort dauerten bis in den Morgen. Erst danach holte ein Bestattungsunternehmen die beiden Leichen ab. Die Mordkommission leitete ein Ermittlungsverfahren ein.