Horb am Neckar
Rettungsaktion

Fußballmannschaft rettet Mann (54) aus brennendem Haus

Am Mittwochabend wurden Mitglieder einer Fußballmannschaft zu Helden: Sie retteten einen 54-jährigen Mann aus den Flammen in seiner Wohnung. Im Dachgeschoss des Hauses war es zu einem Brand gekommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Baden-Württemberg ist es am Mittwochabend zu einem Brand gekommen. Ein 54-jähriger Bewohner wurde aus den Flammen gerettet. Symbolbild: Ronald Rinklef
In Baden-Württemberg ist es am Mittwochabend zu einem Brand gekommen. Ein 54-jähriger Bewohner wurde aus den Flammen gerettet. Symbolbild: Ronald Rinklef

54-Jähriger wird aus brennender Wohnung gerettet - Fußballmannschaft rettet ihn aus den Flammen: In Horb bei Tuttlingen (Baden-Württemberg) ist es am Mittwochabend (11. Februar 2019) zu einem Brand in einer städtischen Unterkunft gekommen. Laut Angaben der örtlichen Polizei im Obergeschoss, wo neun Menschen untergebracht sind. Aufmerksame Mitglieder einer Fußballmannschaft konnten einen 54-jährigen Mann aus dem Flammen der brennenden Wohnung retten, bevor sich der Brand auf weitere Teile des Obergeschosses ausweitete.

Horb: Mann aus Flammen gerettet - 50.000 Euro Schaden am Haus

Laut Polizei konnten weitere Anwohner die Unterkunft unbeschadet verlassen. Alarmierte Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr brachten den Brand unter Kontrolle. Neben dem 54-Jährigen wurde auch ein 19-jähriger Ersthelfer leicht verletzt. Beide wurden in umliegende Kliniken eingeliefert.

Der Schaden wird durch die Behörden auf 50.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: "Unter erbärmlichen Umständen gelitten": Beschlagnahmte Pferde aus Hammelburg bleiben weg