Heidelberg (Neckar)
Tierisch

Heidelberg: Entlaufener Hund wird prompt zum Polizeihund und zu einem Einsatz gerufen

Ein entlaufener Hund wurde in Heidelberg in Baden-Württemberg schnell zum Polizeihund. Polizisten lockten den Hund mit einem Leckerli in den Polizeiwagen. Auf der Rückbank erlebte der Hund dann einen echten Polizeieinsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein entlaufener Hund wurde von der Polizei in Heidelberg (Baden-Württemberg) eingefangen. Auf der Rücksitzbank fuhr er zu einem Einsatz mit. Foto: Polizeipräsidium Mannheim/dpa
Ein entlaufener Hund wurde von der Polizei in Heidelberg (Baden-Württemberg) eingefangen. Auf der Rücksitzbank fuhr er zu einem Einsatz mit. Foto: Polizeipräsidium Mannheim/dpa

In Heidelberg wurde ein entlaufener Hund ganz schnell zum Polizeihund. Beamte haben in Heidelberg einen entlaufenen Hund eingefangen - und ihn spontan im Streifenwagen mit zu einem Einsatz genommen. Die Polizisten hatten über Funk von dem Ausreißer erfahren. Mit einem Leckerli lockten sie den Hund in ihren Wagen und fuhren dann in Richtung Tierheim, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Entlaufener Hund wird zum Polizeihund

Kurz darauf wurde dann aber ein Einbruch gemeldet. Also ging es am Montag zusammen mit dem Hund auf der Rückbank zu dem Einsatz - zwar mit Blaulicht, aber wegen des Vierbeiners nicht ganz so schnell. Es handelte sich den Angaben zufolge um einen Fehlalarm. Der Hund wurde wenig später von seinem Besitzer im Tierheim abgeholt.

 

Mit ihrem neuen Kollegen waren die Beamten zufrieden: "Erster Bewerbertest mal brav bestanden. Wuff!", hieß es in einem Beitrag der Polizei bei Facebook. In Franken haben Frauen einen Baby-Hund vor der Todesspritze gerettet. Der Welpe Pablo sollte eigentlich sterben.