Laden...
Hamm (Westfalen)
Lkw-Unfall

Vater rettet Tochter (11 Monate) vor Lkw -Unfall - "Heerschar von Schutzengeln im Einsatz"

Bei diesem Crash waren wohl gleich mehrere Schutzengel im Einsatz: Ein Lkw-Fahrer hat in Hamm die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren und ist in einen Kinderwagen gekracht. Wie durch ein Wunder blieb das kleine Mädchen nahezu unverletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Schar von Schutzengeln muss über Hamm geflogen sein. Der Fahrer eines Lkws verlor die Kontrolle. Ein Vater konnte seine Tochter im letzten Moment retten. Symbolfoto: Pink Badger/Adobe Stock
Eine Schar von Schutzengeln muss über Hamm geflogen sein. Der Fahrer eines Lkws verlor die Kontrolle. Ein Vater konnte seine Tochter im letzten Moment retten. Symbolfoto: Pink Badger/Adobe Stock

Der schwere Unfall ereignete sich am Montagmorgen (9. März 2020) gegen 9.00 Uhr in der Stadt Hamm (NRW). Aus bisher ungeklärter Ursache verlor ein Fahrer die Kontrolle über seinen Lastwagen. Wie durch ein Wunder wurden dabei drei Personen nur leicht verletzt - darunter ein Kleinkind, das in der Kinderklinik betreut wird. Dies teilte die Polizei Hamm mit.

Der 53-jährige Lkw-Fahrer fuhr in Schlangenlinien und mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Werler Straße in Höhe des Heidewegs über eine rote Ampel. Er touchierte im Anschluss rechtsseitig einen Mercedes, der an der Ampel wartete. Durch diese Kollision wurde auch ein Ford durch umherfliegende Splitterteile beschädigt. Er rammte zudem einen Audi vor einer Tankstelle und stieß nach dem Befahren eines Fuß- und Radweg gegen eine Bushaltestelle, welche komplett zerstört wurde. Die umherfliegenden Trümmerteile beschädigten außerdem eine Zapfsäule einer Tankstelle.

Vater rettet Kind vor Lkw-Unfall

Bei dem Unfall wurde zwar niemand verletzt, doch es war noch nicht vorbei. Ein Mann, der mit seiner elf Monate alten Tochter unterwegs war, bemerkte von diesen Geschehnissen erstmal nichts. Er war dem Lkw mit dem Rücken zugewandt. Erst durch Hupen und starkes Abbremsen eines Autofahrers wurde der Mann auf die Gefahr aufmerksam. Er brachte sein Kind geistesgegenwärtig in Sicherheit, bevor der Lkw den Kinderwagen erwischte. Das kleine Mädchen blieb unverletzt , wird aber im Krankenhaus beobachtet

Ein Polizeisprecher sagte der "Bild": " Da muss eine Heerschar an Schutzengeln über Hamm geflogen sein. Das hätte auch anders enden können."

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern indes an. Da es bei dem Lkw-Fahrer Hinweise auf die Einnahme von Medikamenten gab, wurde eine Blutprobe eingefordert. Von einem vorsätzlichen Geschehen wird nicht ausgegangen. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.

Ein weiterer Unfall, bei dem drei Fußgänger leicht verletzt davon kamen, ereignete sich im fränkischen Wilhelmsthal. Einzelheiten können Sie hier nachlesen.