Frankfurt am Main
"Schocktherapie"

Gaffer filmt tödlichen Unfall auf A3: Polizisten zerren ihn aus Auto und führen ihn zur Leiche

Polizisten griffen nach einem tödlichen Unfall auf der A3 hart durch. Sie holten einen Gaffer, der die Unfallstelle filmte, aus dem Auto und führten ihn zu dem Getöteten. Eine spezielle Lektion, die für Aufsehen sorgt. Ein Video von dem Einsatz dokumentiert das Ganze.
 

Auf der A3 hat sich am Sonntagabend (2. Mai 2021) ein schrecklicher Unfall ereignet, in dessen Folge zwei Menschen ums Leben kamen. Ein Lkw prallte gegen zwei Autos, die auf dem Seitenstreifen standen. Diese erfassten in der Folge zwei Menschen, die sich außerhalb ihrer Fahrzeuge befanden. Ein Mann starb noch vor Ort.

Für Aufsehen sorgte zudem die "Schocktherapie" der Polizisten vor Ort. Weil ein Gaffer die Arbeiten der Einsatzkräfte behinderte, indem er das Geschehen vom Auto aus filmte, zog die Polizei den Mann aus dem Wagen und führte ihn durch das Trümmerfeld - bis hin zu der abgedeckten Leiche. Eine spezielle Lektion, die an einen Polizisten aus Mittelfranken erinnert, der ebenfalls einen Gaffer aus dem Auto zerrte.

35-Jähriger stirbt nach Horror-Unfall auf A3

Doch was war genau geschehen? Während die beiden Pannenfahrzeuge auf dem Seitenstreifen standen, kam der Lkw von der Fahrbahn ab und krachte in die Autos. Durch den Aufprall wurden die beiden Fahrer, eine 27 Jahre alte Frau und ein 35 Jahre alter Mann, von ihren eigenen Fahrzeugen erfasst. Der 35-jährige Mann war sofort tot, wie die Polizei berichtet. Die acht Jahre jüngere Frau starb kurz danach im Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach Angaben der Polizei erschwerten Gaffer die Rettungs- und Aufräumarbeiten nach dem Unfall massiv. Mehrere Verkehrsteilnehmer hätten den Unfallort im Vorbeifahren gefilmt. Bei einem Gaffer griffen die Polizisten hart durch. Die Beamten zerrten den Mann aus seinem SUV und führten ihn über das Trümmerfeld zur Leiche, die auf der Fahrbahn abgedeckt lag. Auf Videoaufnahmen ist zu erkennen, wie die Polizisten die Personalien des Mannes aufnehmen und ihn aus dem Auto holen. 

Anschließend führen sie den Mann über das Trümmerfeld zu dem abgedeckten Verstorbenen. Auf den Videoaufnahmen ist deutlich zu sehen, wie die Beamten auf den Gaffer einreden. Den Mann erwarten nun eine Anzeige sowie ein Bußgeld. Die Polizei betont im Polizeibericht noch einmal: "Gaffen ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern gegebenenfalls strafbar!"