Twist
Tragischer Unfall

Weil Mädchen Fohlen streicheln wollte: Pferde überrennen und töten Fünfjährige

In einem Pferdestall in Niedersachsen ist bei einem tragischen Unfall ein fünfjähriges Mädchen ums Leben gekommen. Das Mädchen hatte ein Fohlen gesehen und wollte es streicheln - schließlich überrannten zwei Pferde das Mädchen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit ihrem Opa wollte ein fünfjähriges Mädchen ein Fohlen in einem Stall im Emsland streicheln. Das Mädchen wurde dann tödlich verletzt. Symbolfoto: pixabay.com
Mit ihrem Opa wollte ein fünfjähriges Mädchen ein Fohlen in einem Stall im Emsland streicheln. Das Mädchen wurde dann tödlich verletzt. Symbolfoto: pixabay.com

Am Donnerstagabend, 11.10.2018, hat sich ein tragischer Unfall im Emsland ereignet. Dabei wurde ein fünfjähriges Mädchen von zwei Pferden überrannt und getötet.

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, hielt sich das Mädchen zusammen mit ihrem Großvater im Bereich der Pferdeboxen in einem Stall in Twist auf, um dort ein Fohlen zu streicheln. Plötzlich liefen zwei größere Pferde durch ein Verbindungstor von der Wiese in den Stall hinein. Dabei überrannten die Pferde das kleine Mädchen.

Eines der Pferde traf das Mädchen offenbar mit einem Huf am Kopf, so dass die Fünfjährige in der Folge schwer verletzt wurde.

Fünfjährige im Stall von Pferden überrannt: Mädchen stirbt im Krankenhaus

Die Verletzungen waren laut Polizeibericht so schwer, dass das Mädchen wenige Stunden später in einem Krankenhaus in Meppen verstarb. Bislang unklar bleibt, wie genau es zu diesem tragischen Unglück kommen konnte.

Lesen Sie auch: Eine Pferdepflegerin aus dem Kreis Erlangen-Höchstadt wurde lebensgefährlich verletzt, als ihr ein Pferd in den Hals biss.