Frankfurt am Main
Unfall

Fußgänger geht bei rot über Ampel: U-Bahn erfasst ihn

Ein Fußgänger geht bei rot über die Ampel. Plötzlich kracht es: Eine Frankfurter U-Bahn erfasst ihn. Er wird schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Frankfurt ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Eine U-Bahn hat einen Fußgänger erfasst. Symbolfoto: Adobe Stock/SZ-Designs:
In Frankfurt ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Eine U-Bahn hat einen Fußgänger erfasst. Symbolfoto: Adobe Stock/SZ-Designs:

Ein 74 Jahre alter Mann ist in Frankfurt von einer U-Bahn erfasst und dabei schwer verletzt worden. Der Fußgänger sei an einer Haltestelle im Stadtteil Riedberg über Rot gegangen und dann von der einfahrenden Bahn "ein paar Meter" mitgeschleift worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen (5. Dezember 2019).

Frankfurt: Mann im Krankenhaus

Er kam nach dem Unfall am Mittwoch in ein Krankenhaus. Lebensgefahr habe nicht bestanden. Der 54 Jahre alte U-Bahn-Fahrer erlitt einen Schock. Fahrgäste wurden den Angaben zufolge nicht verletzt. Zunächst hatte die "Hessenschau" berichtet.

Prozess um S-Bahn-Schubser - jetzt droht ihnen Verurteilung wegen Totschlags

Der Prozess zur tödlichen Attacke am S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg wird fortgesetzt. Den beiden mutmaßlichen S-Bahn-Schubsern droht nun eine Verurteilung wegen Totschlags. Alle Informationen dazu im Prozess-Ticker von inFranken.de.