Damme
Tod im Krankenhaus

Flugplatz Damme/Niedersachsen: Fallschirmspringer (20) stirbt nach Unglück

Ein 20 Jahre alter Mann ist bei einem Fallschirmsprung in Niedersachsen verunglückt und am Samstag im Krankenhaus gestorben. Dabei hatte sich der Fallschirm des Mannes beim Sprung ordnungsgemäß geöffnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Fallschirmspringer ist in Niedersachsen ums Leben gekommen. Symbolfoto: GuenterDillingen/Pixabay
Ein Fallschirmspringer ist in Niedersachsen ums Leben gekommen. Symbolfoto: GuenterDillingen/Pixabay

Ein junger Fallschirmspringer ist an den Folgen seiner verunglückten Landung auf einem Flugplatz in Damme (Niedersachsen) gestorben. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die Ursache des Unglücks auf dem Flugplatz Damme vom Freitag sei noch unklar.

Fallschirm ordnungsgemäß geöffnet - fataler Drehungsversuch bei Landung?

Das Kommissariat in Cloppenburg ermittle mit Hilfe von Luftsportexperten. Beim Sprung des 20-Jährigen hatte sich der Fallschirm ordnungsgemäß geöffnet. Kurz vor der Landung habe der Springer noch eine Drehung versucht, sagte ein Polizeisprecher.

Ein Hubschrauber habe den Verletzten aus Buxtehude am Freitag ins Klinikum Osnabrück gebracht. Dort sei er am Samstag gestorben.

Lesen Sie auch:77-Jähriger stirbt nach Schüssen von Polizisten auf Friedhof

Verwandte Artikel