Bergrheinfeld
Unfall

Fahranfänger (18) kracht in geparktes Auto: Baum behindert Fahrbahn - Feuerwehr rückt an

Weil er ein vor ihm auf der Fahrbahn stehendes Fahrzeug übersah, ist ein 18-jähriger Fahranfänger am Donnerstagabend in ein parkendes Auto am Straßenrand geknallt. Dabei wurde das parkende Auto soweit verschoben, dass es einen Baum auf die Fahrbahn bog.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Donnerstagabend in ein geparktes Auto am Straßenrand gekracht. Grund war, dass er  ein direkt vor ihm auf der Fahrbahn stehendes Auto zu spät wahrgenommen hat. Foto:
Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Donnerstagabend in ein geparktes Auto am Straßenrand gekracht. Grund war, dass er ein direkt vor ihm auf der Fahrbahn stehendes Auto zu spät wahrgenommen hat. Foto:

Schwere Verletzungen zog sich ein Fahranfänger bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in der Schweinfurter Straße zu. Der Rettungsdienst brachte ihn anschließend in ein Schweinfurter Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf rund 15 00 Euro geschätzt. Wie die Polizei mitteilt, musste wegen eines schief hängenden Baums die Feuerwehr Bergrheinfeld ebenfalls zum Unfallort ausrücken. Auch in Unterfranken kam es zu einem schweren Unfall, weil ein 26-Jähriger mit seinem Kleinbus in eine bereits vorhandene Unfallstelle auf der A7 gerast ist.

Fahranfänger übersieht stehendes Auto - Unfall mit geparktem Auto am Straßenrand

Gegen 20.45 Uhr war ein 18-Jähriger aus einer anderen Landkreisgemeinde mit seinem Auto auf der Schweinfurter Straße unterwegs. Dabei bekam er aus bisher noch nicht bekannten Gründen zu spät mit, dass vor ihm ein 51-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt angehalten hatte, weil der nach links abbiegen wollte.

Um einen Auffahrunfall zu vermeiden lenkte der Heranwachsende jetzt geistesgegenwärtig nach rechts und stieß hier ziemlich heftig gegen einen am Straßenrand abgestelltes Auto..

Geparktes Auto fällt Baum an - Baum behindert Fahrbahn und muss beseitigt werden

Die Aufprallwucht war so stark, dass der geparkte Wagen anschließend über zwei Parkbegrenzungsrahmen geschoben wurde und danach noch gegen einen Baum prallte. Dadurch geriet der Baum in eine Schieflage und drohte auf die Fahrbahn zu fallen. Deshalb mussten die Floriansjünger Hand und Gerät anlegen und den Baum entfernen.

Der Unfallverursacher erlitt unter anderem vermutlich eine Armfraktur. Die beiden erheblichen beschädigten Autos wurden durch Abschleppdienste geborgen und von der Unfallstelle weggebracht.