Eschenbach
Festnahme

Toter Bub in der Oberpfalz: Stiefmutter festgenommen

Zu Wochenbeginn wurde ein lebloser Junge in der Oberpfalz gefunden. Der Vierjährige verstarb noch in der Nacht. Ermittler haben mittlerweile die Stiefmutter des Jungen festgenommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Oberpfalz wurde ein lebloses vierjähriges Kind gefunden. Die  Stiefmutter wurde mittlerweile festgenommen. Symbolfoto: Christopher Schulz
In der Oberpfalz wurde ein lebloses vierjähriges Kind gefunden. Die Stiefmutter wurde mittlerweile festgenommen. Symbolfoto: Christopher Schulz

Toter Bub in der Oberpfalz entdeckt: In der Nacht zum Montag (4. November 2019) wurde ein Vierjähriger bewusstlos in einer Wohnung in Eschenbach (Kreis Neustadt an der Waldnaab) gefunden. Der Junge atmete nicht mehr. Ein Notarzt begann sofort mit der Wiederbelebung - musste diese jedoch wenige Minuten später abbrechen, da der vierjährige Junge verstarb.

Drama in Eschenbach: Stiefmutter unter Verdacht

In der Nacht war die Todesursache noch unklar. Am Dienstag stellten die Rechtsmediziner allerdings fest, dass "das Kind infolge äußerlicher - zunächst nicht sichtbarer - Gewalteinwirkung" gestorben ist, heißt es von Seiten der Polizei am Freitag (8. November 2019).

Die 25-jährige Stiefmutter des Kindes wurde deshalb am Donnerstag festgenommen. Sie wurde in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) gebracht. Gegen sie wird wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt.

Oberpfalz: Wo war der Vater des Vierjährigen?

Weitere Details, wie beispielsweise das Motiv, zur möglichen Tat sind derzeit noch unklar. Zudem ist nicht bekannt, wo sich der Vater des Kindes in der Nacht zum Montag befand. Im Haushalt leben laut Polizei noch weitere Kinder. Die Kriminalpolizei Weiden führt die Ermittlungen.

Jetzt den Blaulicht-Newsletter abonnieren