Am Erlanger Hauptbahnhof hat sich eine außergewöhnliche Situation ereignet: Ohne ersichtlichen Grund riss sich ein Mann die Oberbekleidung vom Leib. Dies ereignete sich nach Angaben der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt am Nachmittag des 23.02.2021.

Zeugen vor Ort konnten beobachten, wie sich der spärlich bekleidete Mann daraufhin auf den Boden warf und wälzte. Am Einsatzort trafen die Polizeibeamten dann auf den 34-jährigen Thüringer, der sich unter dem Einfluss von Drogen befand: Nachweislich litt er zu diesem Zeitpunkt unter einer Drogenintoxikation.

Der nur noch dürftig bekleidete Mann musste zur nachfolgenden Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Symbolbild: MagnusGuenther/Pixabay