Waldbröl

Ente stirbt bei Unfall - Baum schleudert durch die Luft und erschlägt Wildtier

In Nordrhein-Westfalen ist es in Waldbröl auf einer Landstraße zu einer Verkettung von unglücklichen Umständen gekommen. Am Ende war eine Wildente tot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Ente wurde in NRW Opfer eines Unfalls, an dem sie allerdings gar nicht beteiligt war. Foto:pixabay
Eine Ente wurde in NRW Opfer eines Unfalls, an dem sie allerdings gar nicht beteiligt war. Foto:pixabay

Wildente stirbt bei Unfall: Ein 20-Jähriger war am Freitag auf der Landstraße 339 in Waldbröl (Nordrhein-Westfalen) unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. In einer abschüssigen Rechtskurve geriet der Mann auf den Grünstreifen und sein Wagen kam ins Schleudern.

Der Wagen prallte gegen einen Leitpfosten und schließlich gegen einen Baum. Danach blieb er auf dem Dach liegen. Der 20-Jährige konnte sich leicht verletzt aus dem Auto befreien.

Weniger Glück hatte eine Wildente, die einige Meter entfernt saß. Der Baum wurde durch die Kollision nämlich abgebrochen und schleuderte durch die Luft - genau dorthin, wo sich die Ente befand. Diese konnte nicht mehr reagieren und starb noch am Unfallort.