Kölleda
Kotangriff

Eklige Sachbeschädigung: Zwei Autos eines Paares mit menschlichem Kot überschüttet

Gleich zwei Kotangriffe innerhalb weniger Tage in Kölleda: Nachdem bereits das Auto seiner Lebensgefährtin mit menschlichen Fäkalien überschüttet wurde, wurde jetzt auch das Auto eines Mannes beschmutzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unbekannte haben das Auto einer jungen Frau in Kölleda (Landkreis Sömmerda) mit menschlichen Fäkalien überschüttet.  Symbolbild: Pixabay.com
Unbekannte haben das Auto einer jungen Frau in Kölleda (Landkreis Sömmerda) mit menschlichen Fäkalien überschüttet. Symbolbild: Pixabay.com

Nach Fäkalienattacken auf zwei Autos in Kölleda hat die Polizei den mutmaßlichen Täter ermittelt. Der 47 Jahre alte Mann habe die Taten zugegeben, sich jedoch nicht zu seiner Motivation geäußert, teilte die Polizei in Erfurt am Sonntag mit.

Nachdem bereits am Freitag das Auto einer Frau mit menschlichen Fäkalien übergossen wurde, traf es am Sonntag auch das Auto ihres Lebensgefährten. Zudem haben Unbekannte noch zwei Reifen des Autos platt gestochen.
 


Für Täter "normale Fäkalien-Entsorgung"


"Für ihn schien es normal, seine Fäkalien auf solch ekelhafte Art und Weise zu entsorgen", hieß es in der Mitteilung der Polizei. Durch Zeugenbefragungen sei man dem Mann auf die Spur gekommen, nachdem in Kölleda die Autos eines Paares mit menschlichen Fäkalien überschüttet worden waren.

Wie die Polizei Erfurt am Samstag mitteilte, war das Auto ordnungsgemäß auf einem Parkplatz abgestellt. Zu den Motiven der Tat ist bisher nichts bekannt. Eine Außenreinigung reichte indes nicht aus, das Auto wieder nutzbar zu machen. Der Fäkaliengestank verteilte sich über das Lüftungssystem im gesamten Fahrzeug. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Coburg: Mann kotet sich ein und drängt Polizisten mit schmutzigem Hintern ab



Verwandte Artikel