Laden...
Schweinfurt
Einbruch

Schweinfurt: Unbekannter spritzt Wasser auf Hühner und Tauben und tötet Tiere im Stall

In Schweinfurt hat ein Unbekannter Chaos auf einem Privatgrundstück ausgelöst. Er spritzte mit einem Gartenschlauch umher und scheuchte damit zahlreiche Tiere auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Schweinfurt hat ein Unbekannter Chaos auf einem Privatgrundstück ausgelöst. Er spritzte mit einem Gartenschlauch umher und scheuchte damit zahlreiche Tiere auf.  Symbolbild: pixabay.com / Capri23auto
In Schweinfurt hat ein Unbekannter Chaos auf einem Privatgrundstück ausgelöst. Er spritzte mit einem Gartenschlauch umher und scheuchte damit zahlreiche Tiere auf. Symbolbild: pixabay.com / Capri23auto
Einbrecher verjagt Hühner: Am Mittwoch (4. Juli 2018) hat ein Unbekannter in Schweinfurt für Aufsehen gesorgt. Der Mann verschaffte sich Zutritt zu einem umzäunten Gelände in der Sudetenstraße. Er spritzte dort mit einem Gartenschlauch umher und zielte auch auf einen Taubenschlag. Damit verjagte er zahlreiche Hühner. Viele der Tiere flüchteten über den Zaun. Im Chaos kamen ein Huhn und zwei Taubenküken ums Leben. Die Küken ertranken wohl. Der Vorfall ereignete sich zwischen 11.40 Uhr und 14.45 Uhr.
Als die 87-jährige Besitzerin des Grundstücks das Chaos bemerkte und die geflohenen Tiere wieder einsammelte, war der Täter geflüchtet. Die Polizei Schweinfurt hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden unter 09721/202-0 entgegen genommen.
red/tu
Verwandte Artikel