Eggstätt
Leichenfund

Tote Frau (87) treibt in See - Badegäste entdecken Leiche

In einem Badesee in Bayern wurde eine tote Frau gefunden. Die Rentnerin war mit ihrer Tochter an den See gefahren, um sich abzukühlen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der tragische Vorfall passierte im Hartsee bei Eggstätt (Kreis Rosenheim). Symbolfoto: Marek Levak/pexels.com
Der tragische Vorfall passierte im Hartsee bei Eggstätt (Kreis Rosenheim). Symbolfoto: Marek Levak/pexels.com

Leiche in bayerischem Badesee entdeckt: Am Montagnachmittag (24. Juni 2019) haben Badegäste eine tote Frau in einem See in Bayern entdeckt. Die Leiche trieb leblos im Wasser umher, wie die örtliche Polizei berichtet. Bei der Frau handelte es sich um eine 87-Jährige, die mit ihrer Tochter zum Baden am See in Eggstätt (Kreis Rosenheim) war.

Tote Frau im See: Schockierender Fund bei Eggstätt

Der tragische Vorfall ereignete sich am Hartsee: Die Seniorin wollte schwimmen gehen, kehrte jedoch nicht zurück. Laut Polizei zogen Badegäste die 87-Jährige an Land und versuchten, sie zu reanimieren - jedoch ohne Erfolg. Ein alarmierter Notarzt konnte lediglich ihren Tod feststellen.

Informationen der Polizei zu folge, gehen die Ermittler von gesundheitlichen Problemen der Rentnerin aus. Diese könnten zum Tod geführt haben. Fremdverschulden schloss die Kriminalpolizei aus.

In Unterfranken wurden am Montag zwei Tote in einem Wohnhaus gefunden. Ein Zeuge gab der Polizei einen entscheidenden Hinweis. Mittlerweile ist klar, um wen es sich handelt.