Dresden

Mutter bricht auf Parkplatz zusammen – Polizisten finden totes Baby

Die Kriminalpolizei Dresden ermittelt wegen dem Tod eines Neugeborenen. Eine Frau brach auf einem Parkplatz zusammen. Wenige Stunden davor hat sie ein Kind bekommen. Die Polizisten suchten nach dem Baby und fanden es tot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizisten suchen nach einem toten Baby. Eine Mutter brach zusammen und im Krankenhaus wurde festgestellt, dass sie zuvor entbunden hatte. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa
Polizisten suchen nach einem toten Baby. Eine Mutter brach zusammen und im Krankenhaus wurde festgestellt, dass sie zuvor entbunden hatte. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa

Mord oder Unglück? In Dresden fanden Polizeibeamte ein totes Baby, nachdem eine Mutter zuvor in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und festgestellt wurde, dass sie kurz zuvor entbunden hatte.

Mutter bricht zusammen: Kurz davor hatte Frau entbunden

Die 36-jährige Frau wurde am Donnerstagnachmittag (19. Dezember 2019) in ein Krankenhaus in Dresden eingeliefert. Wie die Bild-Zeitung berichtete, brach die Frau zuvor auf einem Parkplatz in Prohlis zusammen.

Untersuchungen ergaben, dass die Frau vor kurzem ein Kind bekommen hatte. Wie die Polizei mitteilte, war das Kind nicht bei der Frau und es gab keine Hinweise auf den verbleib des Kindes.

Nach umfangreichen Suchmaßnahmen konnte die Polizei in der Nacht den Säugling tot in einem Plattenbaugebiet finden.

Die Bild berichtet, dass die Frau nach der Geburt nicht medizinisch versorgt wurde und das Kind ohne einen Arzt zur Welt gebracht hat.

Die Frau wird von Einsatzkräften im Krankenhaus bewacht. Weitere Ermittlungen übernimmt derzeit die Polizei derzeit: Spuren werden gesichert und Vernehmungen durchgeführt.