Ihm war das Bier zu teuer: Ein 26-Jähriger aus Großheirath (Landkreis Coburg) hat sich am Samstagabend (23. Juni 2018) während der WM-Partie Deutschland gegen Schweden mit der örtlichen Polizei angelegt. Der deutlich alkoholisierte Mann regte sich an einem Bierausschank über die dortigen Preise auf, dass er kaum zu bremsen war. Er wurde durch sein Verhalten des Platzes verwiesen: Er verließ das Public Viewing allerdings nicht eigenständig, sondern wurde immer aggressiver gegenüber den Beamten. Er wurde gefesselt und in Gewahrsam genommen.


Ermittlungen gegen 26-Jährigen laufen

Bei der Festnahme erreichte die Eskalation ihren Höhepunkt: Der 26-Jährige wehrte sich derart, dass einer der Polizisten leicht verletzt wurde. Zusätzlich beleidigte er die Polizisten mit zahlreichen Kraftausdrücken.

Gegen den Mann wird nun ermittelt. Er hat ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung sowie Beleidigung am Hals.

Die Nacht musste der 26-Jährige aus dem Landkreis Coburg in Haft verbringen.
red/tu