Laden...
Hambergen bei Bremen
Grausiger Fund

Bub (9) spielt im Sandkasten, buddelt Loch und stirbt darin

Ein grausiger Fund in einem Garten in Hambergen: Ein neunjähriger Junge hat im Sandkasten gespielt und darin ein Loch gegraben. Er wurde tot gefunden.
 
Im niedersächsischen Hambergen kam es zu einem tragischen Unglücksfall. Ein neunjähriger Junge spielte im Sandkasten und erstickte in einem selbst gegrabenen Loch. Symbolfoto: pixabay.com/RitaE
Im niedersächsischen Hambergen kam es zu einem tragischen Unglücksfall. Ein neunjähriger Junge spielte im Sandkasten und erstickte in einem selbst gegrabenen Loch. Symbolfoto: pixabay.com/RitaE

In Hambergen hat sich ein tragischer Unglücksfall ereignet: Wie die Polizei am Freitag mitteilt, ist ein neun Jahre alter Junge aus dem Landkreis Osterholz in einem selbst gegrabenen Loch im Sandkasten ums Leben gekommen.

Der Neunjährige spielte am Mittwoch (8. Januar 2020) wohl alleine im Garten seiner Eltern. Dort grub er im Sandkasten ein tiefes Loch und beugte sich kopfüber hinein. Der Bub konnte sich leider nicht mehr selbst befreien.

Als das Kind im Sandkasten entdeckt wurde, war bereits jede Hilfe zu spät. Der Junge starb noch am Unglücksort. Die Polizei hat in der Zwischenzeit die Ermittlungen eingestellt. Es handelt sich in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wohl um einen tragischen Unglücksfall.