Brand in Mehrfamilienhaus: Am Sonntag (4. Februar 2018) kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Pyrmonter Straße in Hameln (Niedersachsen), bei dem neun Menschen verletzt wurden.

Gegen 08.07 Uhr berichtete eine Anwohnerin der örtlichen Polizei per Telefon, dass sich im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses starker Rauch entwickle. Zur Zeit der Rauchentwicklung hielten sich zwölf Personen im Treppenhaus auf.


Mann nicht ansprechbar

Alarmierte Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude: Im Keller fanden sie einen schwer verletzten 66-Jährigen, der nicht mehr ansprechbar war. Alle Verletzten wurden in umliegenden Krankenhäuser gebracht. Laut Polizei konnte das Feuer schnell abgelöscht werden. Nach ersten Ermittlungen, entfachte sich das Feuer an einem im Keller abgestellten Kinderwagen.

Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro beziffert.