Birkweiler

Kilometerlange Schlangenlinien - Lkw-Fahrer von Porno abgelenkt?

Am Mittwoch kontrollierte die Polizei auf der B10 in Rheinland-Pfalz einen Lkw-Fahrer, der zuvor über eine weite Strecke Schlangenlinien gefahren war. Erotikfilme hatten den Mann wohl etwas zu sehr beschäftigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf langen Fahrten kann einem schnell langweilig werden. Ein Lkw-Fahrer hat sich nun während der Fahrt Pornos angesehen - was sich sichtbar auf seine Fahrweise ausgewirkt hat. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa
Auf langen Fahrten kann einem schnell langweilig werden. Ein Lkw-Fahrer hat sich nun während der Fahrt Pornos angesehen - was sich sichtbar auf seine Fahrweise ausgewirkt hat. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Am 04. Dezember 2019 wurde laut Polizei auf der B10 bei Birkweiler (Rheinland-Pfalz) ein ausländischer Lkw-Fahrer kontrolliert, der zuvor sehr auffällig fuhr. Der Mann hatte wohl während der Fahrt einen Erotikfilm angesehen - und konnte sich dadurch nicht mehr auf die Straße konzentrieren.

Polizeikontrolle: Lkw-Fahrer sah Porno

Nachdem der Lastwagen von Pirmasens kommend bereits über eine weite Strecke Schlangenlinien fuhr, kontrollierte die Polizei den Lkw. Dabei kam heraus: Der Fahrer hatte sich offenbar während der Fahrt einen Porno auf seinem Tablet angeguckt. Dadurch war er abgelenkt und konnte nicht mehr ausreichend auf den Straßenverkehr achten.

Wegen Erotikfilm: Bußgeld für Lkw-Fahrer

Die Vorliebe für Erotikfilme kommt dem Fahrer nun teuer zu stehen. Weil er den Porno während der Fahrt ansah, muss er ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro zahlen. Immerhin: Der Mann sah seinen Fehler ein und gab den Konsum reumütig zu.