Bielefeld
Tödlicher Unfall

Tragischer Unfall: Familie verunglückt nach Hochzeitsfeier - 16-Jähriger stirbt, sechs Schwerverletzte

Auf dem Rückweg von einer Hochzeit ist eine Familie mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und frontal gegen eine Mauer geprallt. Ein 16-jähriger Junge starb, die weiteren Insassen des Fahrzeugs wurden zum Teil lebensbedrohlich verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Drama nach Hochzeit in Bielefeld: Ein 16-Jähriger Junge starb nach einem schweren Verkehrsunfall noch am Unfallort.  Foto: Christian Mathiesen/dpa
Drama nach Hochzeit in Bielefeld: Ein 16-Jähriger Junge starb nach einem schweren Verkehrsunfall noch am Unfallort. Foto: Christian Mathiesen/dpa

In Bielefeld kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag (21. Oktober 2019) zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein 16-jähriger Jugendlicher überlebte den Unfall nicht. Informationen der Polizei zufolge, saß er mit seiner Familie in einem Siebensitzer. Die Familie war auf dem Rückweg von einer Hochzeitsfeier.

Kurz vor Mitternacht sei der Wagen in der Innenstadt von der regennassen Straße abgekommen und frontal in eine Mauer gekracht. Der Jugendliche starb. Ob er auf dem Beifahrersitz saß, war unklar. Drei weitere Kinder im Alter von 13 bis 16 Jahren sowie drei Erwachsene wurden teils lebensgefährlich verletzt.

Ein Sprecher der Polizei bestätigte, dass es sich bei den Insassen um eine Familie handelt. Außerdem geht die Polizei nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass kein weiteres Auto in den Unfall verwickelt war.

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Als mögliche Ursache könnte die nasse Fahrbahn in Betracht gezogen werden. "Es hat den ganzen Tag geregnet", sagte ein Sprecher der Polizei. Auch ob der 35 Jahre alte Fahrer womöglich zu schnell gefahren sei, kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 20.000 Euro. fw/dpa