Lindau (Bodensee)
"Mann stand neben sich"

Bayern: 21-Jähriger klaut Rad - erste Tour geht direkt zur Polizeistation - warum macht er das?

Warum er das gemacht hat, das weiß er selber nicht: In Lindau hat ein 21-Jähriger in der Nacht ein Fahrrad geklaut. Und gleich nach seiner ersten Radtour war Schluss: Er war auf dem Hof der Polizeiinspektion gelandet.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Nacht hatte er das Rad geklaut, dann fuhr er damit direkt zur Polizei: In Lindau hat ein 21-Jähriger Probleme mit der Polizei. Foto: Arne Dedert/dpa
In der Nacht hatte er das Rad geklaut, dann fuhr er damit direkt zur Polizei: In Lindau hat ein 21-Jähriger Probleme mit der Polizei. Foto: Arne Dedert/dpa

Ein Fahrraddieb hat in Lindau einen ungewöhnlichen Ausflug unternommen: Er machte mitsamt seiner Beute einen Abstecher direkt auf den Hof der örtlichen Polizeiwache. "Eine Streife staunte nicht schlecht, als ihnen der 21-Jährige entgegen kam", teilten die Beamten am Samstag mit. Kurz zuvor war ihnen ein Fahrraddiebstahl gemeldet worden und deshalb kontrollierten sie nach den Angaben den 21-Jährigen.

"Der Mann war völlig nüchtern"

Der Mann gab einen Diebstahl in der Nacht sofort zu. Was er mit dem Rad ausgerechnet bei der Polizei wollte, verriet er den Ermittlern nicht. "Der Mann war völlig nüchtern und stand wohl neben sich", sagte ein Polizeisprecher. Nun erwartet ihn eine Anzeige. Der Besitzer holte sein unbeschädigtes Fahrrad am Vormittag wieder ab.