Das geschah wirklich mit den überfahrenen Kätzchen in Altfraunhofen: Die Polizei ermittelte in Niederbayern wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz. Laut einer Zeugenaussage, soll am Samstag, dem 11. Juli, ein unbekannter Autofahrer zwei junge Kätzchen auf die Straße geschleudert haben.

Anschließend hätte er eines der Kätzchen absichtlich überfahren. Beide erlagen kurze Zeit später ihren Verletzungen.

Polizeiermittlung in Niederbayern deckt auf: Kätzchen nicht mit Absicht überfahren

Doch nun haben die Ermittlungen der zuständigen Polizeibehörde das tatsächliche Geschehen aufgedeckt: Wie die Polizei am Donnerstag (16.07.2020) mitteilte, hatten sich die zwei Kätzchen im Motorraum des Autos versteckt, während es geparkt war. Die Fahrerin des Wagen hatte dies nicht bemerkt - doch als sie losfuhr fielen die Jungtiere durch die Beschleunigung auf die Straße.

Sie hatte die beiden auf keinen Fall absichtlich aus dem Auto geworfen. Laut Polizei haben die Spuren am Fahrzeug den Sachverhalt bestätigt.

rowa/dpa