Neufahrn bei Freising
Unfall

A9 mit Weißbier geflutet - 8000 Liter Lkw-Ladung zerschellen auf Autobahn

Auf der A9 bei München kippte am Dienstag die Ladung eines Sattelzuges auf die Fahrbahn. Tausende Liter Bier überschwemmten die Autobahn. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Abend.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 8000 Liter Weißbier zerschellten auf der Fahrbahn der A9 am Dienstagnachmittag (22. Mai 2018). Symbolbild: pixabay.com / Hans
Rund 8000 Liter Weißbier zerschellten auf der Fahrbahn der A9 am Dienstagnachmittag (22. Mai 2018). Symbolbild: pixabay.com / Hans
Laster verliert 8000 Liter Weißbier bei München:
  • Ein Sattelzug hat am Dienstag Tausende Liter Bier verloren. Die Ladung verteilte sich auf der kompletten Fahrbahn.
  • Der Unfall ereignete sich am Autobahnkreuz Neufahrn auf der A9.


    Was war passiert?

    Auf der Autobahn 9 nördlich von München bot sich am Dienstagnachmittag (22. Mai 2018) ein Bild der Zerstörung. Tausende Liter Weißbier wurden auf der Fahrbahn der A9 verteilt. Kurz vor dem Autobahnkreuz Neufahrn wollte ein Lkw die Fahrbahnspur von der A9 auf die A92 in Richtung Stuttgart wechseln. Dabei kippte die wohl schlecht gesicherte Ladung vom Sattelzug und es kam zur Flutung der Fahrbahn durch Weißbier.
    Glücklicherweise wurde bei dem Zwischenfall Niemand verletzt. Die örtlichen Feuerwehren aus Dietersheim und Eching waren vor Ort und bereinigten das Scherbenchaos auf der A9. Der Sattelzug hatte wohl Bier aus dem Allgäu geladen.
    red/tu
  • Verwandte Artikel