Hunderdorf bei Bogen
Verkehrsunglück

Fußgänger stirbt auf A3: Reisebus erfasst ihn in der Nacht

Ein Fußgänger ist in der Nacht auf die A3 gelaufen und wurde von einem Reisebus erfasst. Der Mann starb noch an der Unglücksstelle. Seitdem ist die Autobahn in Richtung Mittelfranken voll gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Nacht auf Donnerstag (28. November 2019) ist es zu einem Unfall auf der A3 gekommen. Dabei ist ein Mann ums Leben gekommen. Symbolfoto: Fricke/News5
In der Nacht auf Donnerstag (28. November 2019) ist es zu einem Unfall auf der A3 gekommen. Dabei ist ein Mann ums Leben gekommen. Symbolfoto: Fricke/News5

  • Tödlicher Unfall auf der A3 in Bayern
  • Fußgänger stirbt bei Verkehrsunglück
  • Reisebus erfasst Mann in der Nacht auf Donnerstag

Update, 08.45 Uhr: A3-Sperrung aufgehoben

Die Sperrung der A3 wurde soeben aufgehoben. Das gab die Polizei bekannt.

Erstmeldung, 06.20 Uhr: Tödlicher Unfall auf der A3

Auf der A3 hat sich in der Nacht auf Donnerstag (28. November 2019) ein tödliches Verkehrsunglück ereignet. Ersten Informationen der Polizei zufolge, erfasste ein Reisebus gegen 02.45 Uhr einen Fußgänger auf Höhe Hunderdorf (Kreis Straubing-Bogen, Niederbayern).

Unfall auf A3: Reisebus erfasst Fußgänger

Der Mann befand sich auf dem Verzögerungsstreifen in Fahrtrichtung Nürnberg. Der Reisebus krachte in den Fußgänger. Angaben der Polizei zufolge, ist aktuell unklar, warum er sich dort aufhielt. Der Fußgänger verstarb noch an der Unfallstelle. Die Hilfe eines Notarztes kam zu spät.

Seit 3 Uhr wurde die Autobahn voll gesperrt. Aktuell (Stand: 06.35 Uhr, Donnerstagmorgen) wurde die Sperrung der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg aufgehoben. Die U26 wird weiterhin als Umleitung für Autofahrer empfohlen.

Massiver Stau: A3 voll gesperrt am Morgen

Augenzeugen berichten, dass es sich aktuell massiv auf der A3 staut. Pendler, die in Richtung Franken unterwegs sind, müssen mit massiven Verkehrsbehinderungen am Donnerstagmorgen rechnen.