1 / 8
Deutschlands Angstgegner Italien: Das Trauma in Bildern
Foto: Lothar Heidtmann/dpa

WM-Halbfinale 1970 in Mexiko: Im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 stehen sich vor 110.000 Zuschauern im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt Deutschland und Italien gegenüber. Die Partie - einer der größten WM-"Krimis" aller Zeiten - endet in der Verlängerung mit einem 4:3-Sieg der Italiener, die damit in das Endspiel einziehen. Im Bild schlägt Italiens Abwehrspieler Rosato (oben) den Ball mit einem Sprung vor dem Gehäuse ins Feld zurück, während Torhüter Albertosi am Boden liegt. Der deutsche Stürmer Sigfried Held (l) schaut der Rettungsaktion ebenso gebannt zu wie Rosatos Mitspieler Cera (2.v.l).