Berlin
Mord

Berlin: Junge (15) gesteht Mord an 14-Jähriger in Hohenschönhausen - was war sein Motiv?

Eine Frau findet ihre Tochter in Alt-Hohenschönhausen tot in der Wohnung. Jegliche Hilfe kam zu spät. Was hat sich in dem Mehrfamilienhaus abgespielt?
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mutter der 14-Jährigen fand ihre Tochter erstochen in der Wohnung.  Symbolbild: Matthias Hoch
Die Mutter der 14-Jährigen fand ihre Tochter erstochen in der Wohnung. Symbolbild: Matthias Hoch
Mutter entdeckt tote Tochter: Am Mittwochabend (7. März 2018) machte eine Frau in Berlin-Hohenschönhausen eine schreckliche Entdeckung: Sie fand ihre 14-jährigen Tochter mit schweren Verletzungen tot in der Wohnung. Reanimationsmaßnahmen konnten den Tod der 14-Jährigen nicht mehr verhindern, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.


Mit mehreren Messerstichen getötet

Nach unbestätigten Berichten von "Berliner Kurier" und "Berliner Zeitung" soll das Mädchen mit mehreren Messerstichen getötet worden sein. Die Mutter werde psychologisch betreut. Auch Nachbarn seien zu dem Opfer befragt worden.

Die extra eingerichtete Mordkommission hatte nun Erfolg: Ein 15-Jähriger aus dem Bekanntenkreis hat gestanden, die 14-Jährige ermordet zu haben. Die Hintergründe der Tat sind derzeit aber noch unklar. Am Sonntagmorgen (11. März 2018) wurde der Jugendliche durch Ermittler in der Wohnung der Eltern festgenommen. Seine Vernehmung zog sich über den kompletten Sonntag hin.

Am Montag (12. März 2018) soll der 15-Jährige einem Richter vorgeführt werden. Zusätzliche Informationen gaben die Behörden nicht bekannt.

In den vergangenen Monaten hatte es bundesweit mehrere Fälle gegeben, bei denen Jugendliche umgebracht wurden - dabei waren oftmals Messer im Spiel. Ende Februar hatte in Dortmund eine 15-Jährige nach einem Streit unter Teenagern eine Stichwunde in der Brust erlitten. Im Januar war ein 14-Jähriger im westfälischen Lünen bei einer Messerattacke an einer Schule umgekommen, Ende Dezember 2017 ist eine 15-Jährige in einem Drogeriemarkt in Kandel in der Pfalz erstochen worden.