Bamberg
Wetter

Zwei Tage Sommer in Franken - Temperatursturz am Freitag

Sonne satt bei 25 Grad: Am Mittwoch und Donnerstag erwarten die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst in Bayern die wärmsten Tage des bisherigen Frühjahrs. Danach ist es mit dem plötzliche Sommer aber auch schon wieder vorbei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Mann liegt am 14.04.2015 am Strand am Nordufer des Wöhrder Sees in Nürnberg in der Sonne. Foto: Daniel Karmann/dpa
Ein Mann liegt am 14.04.2015 am Strand am Nordufer des Wöhrder Sees in Nürnberg in der Sonne. Foto: Daniel Karmann/dpa
In Unterfranken wird es voraussichtlich am Mittwoch am wärmsten mit 26 Grad, sagte der Meteorologe Paul Brüser. Am Donnerstag soll es praktisch bayernweit 23 bis 25 Grad geben. Schon am frühen Morgen war es vielerorts mild. Gegen 8.00 Uhr wurden etwa in Würzburg und Weiden bereits zweistellige Werte registriert. Auch auf der Zugspitze war es gerade einmal ein Grad unter Null. 

Der Sommer kommt aber nur für zwei Tage - spätestens Samstag brechen die Temperaturen schon wieder ein auf 10 bis 15 Grad. "Das ist schon eine große Spanne", sagte Brüser. Aber solche Schwankungen seien normal für April. Vor drei Jahren war es Ende April sogar schon einmal 30 Grad heiß geworden. 

Der Herzogenauracher Wetterexperte Stefan Ochs (wetterochs) bestätigt diese Prognose. Die Frage sei nur, ob es am Donnerstag nach dem warmen Tag noch für einen schönen Biergartenabend reicht. Seine Antwort: "Wahrscheinlich ja", denn das Niederschlagsgebiet wird Franken wohl erst gegen Mitternacht erreichen.
Einige Wettermodelle erwarten für den Donnerstagnachmittag allerdings schon vereinzelte Schauer und Gewitter.

Bedeckt und regnerisch ist es am Freitag mit einem regelrechten Temperatursturz auf Werte um 10 Grad. Grund dafür ist die skandinavische Kaltluft, die zu uns stößt. Auch am Samstag liegen die Höchsttemperaturen bei gerade einmal 10 Grad. Mit den milden Nächten sei es dann wieder vorbei, es droht Frost bis -3 Grad. dpa/ak