München
Ideen & Innovationen aus Franken

Waschies, Faltos und Co.: Diese Innovationen hat Franken zu bieten

Ohne mutige Gründer, neue Ideen und spannende Innovationen würde unsere Gesellschaft still stehen. Viele dieser Gründer kommen aus den unterschiedlichsten Teilen Deutschlands. Einige tolle Erfindungen kommen aber auch direkt aus Franken. Wir haben ein paar dieser Ideen für Sie herausgesucht:
Artikel drucken Artikel einbetten
Franken hat noch einiges mehr zu bieten als nur gutes Bier. Etliche Unternehmen und gute Ideen fanden hier ihren Ursprung. Symbolfoto: TeroVesalainen / Pixabay
Franken hat noch einiges mehr zu bieten als nur gutes Bier. Etliche Unternehmen und gute Ideen fanden hier ihren Ursprung. Symbolfoto: TeroVesalainen / Pixabay

Ob alt eingesessene Firmen oder ganz neue Erfindungen, die sich erst kürzlich bewiesen haben: Franken hat sie alle. Es scheint, als hätten wir besonders viele kreative Menschen in unserer Mitte, denn die Innovationen reichen von umweltfreundlichen Waschpads bis hin zu internationalen Sport-Riesen.

Wenn Sie sich also schon immer einmal gefragt haben, welche Gründer und Erfindungen eigentlich aus Franken kommen, dann sind Sie hier genau richtig.

Die "Waschies" aus Kulmbach

Den Anfang machen die "Waschies" aus Kulmbach. Im September 2018 stellten Marcella Müller und Carolin Schuberth ihre neue Idee im TV-Format "Die Höhle der Löwen" vor. Sie schaffen es tatsächlich, die Jury von sich zu überzeugen und machen einen Deal: Ihre Firma wird mit 50.000 Euro unterstützt, dafür geben sie 20 Prozent ihrer Anteile ab. Aber was genau haben die zwei Frauen vorgestellt?

Bei den Waschies handelt es sich um wiederverwendbare Abschminkpads. Sie sind oval, ungefähr handflächengroß und versprechen, das Gesicht nur mithilfe von Wasser von Schmutz und Make-Up zu befreien.

Die Waschies gelten als Umweltfreundlich, da sie wiederverwendbar sind. Nach jedem Gebrauch können sie einfach mit Wasser und Seife ausgewaschen werden. Sollte es zu gröberen Verschmutzungen kommen, dann können sie bei bis zu 95 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Eine Faser-Kombination sorgt dafür, dass die Pads auch wirklich funktionieren. Laut der Herstellerinnen sorgt eine Viskosefaser dafür, dass das Wasser gut auf die Haut aufgetragen wird, während die Mikrofasern die Schmutzpartikel der Haut aufnehmen. Auch nach dem Waschen sollen sie schnell wieder in Form kommen und die Farbe bleibt gut erhalten.

Das Unternehmen läuft so gut, dass 2019 sogar eine erste Auszubildende eingestellt werden konnte.

Die "Ruwi Multiharke" aus Oberfranken

Rudolf Wild kommt aus Franken und ist das perfekte Beispiel dafür, dass man auch im Alter noch tolle Ideen haben kann. Er stellt sich 2018 mit seinen stolzen 79 Jahren vor die "Die Höhle der Löwen" -Jury und überzeugt mit seiner multifunktionalen Harke, die die Gartenarbeit erleichtern soll.

Jury-Mitglied Ralf Dümmel investierte 80.000 Euro in die Erfindung und stieg mit 30 Prozent Anteilen in das Geschäft ein. Seine Begeisterung für das Tool ist gut nachzuvollziehen: Ganze acht Funktionen vereint die Ruwi Multiharke in sich. Direkt nach dem Erfolg bei dem TV-Format sollten bereits 45.000 Stück seiner Harke in den Handel gehen und sowohl in Baumärkte, als auch in Discountern und über Amazon verkauft werden.

Die "Faltos" aus Gaustadt bei Bamberg

Unter dem Namen lässt sich im ersten Moment nur schwer etwas Konkretes vorstellen. Bei den Faltos handelt es sich um Autoanhänger, welche innerhalb kürzester Zeit auseinander- und zusammengefaltet werden können. Das Problem von sperrigen Anhängern, mit denen kompliziert in eine kleine Parklücke manövriert werden muss, hat sich damit erledigt.

Franke Ulrich Müller gewann mit seiner Erfindung 2019 in der TV-Show "Das Ding des Jahres". Er erhielt durch den Sieg Fernseh-Werbezeit im Wert von 2,5 Millionen Euro. Auch vor dem Sieg lohnte sich die Teilnahme an der Show für Ulrich Müller. Mehrere Händler - national und international - meldeten sich schon vor dem Finale bei ihm. Aktuell werden die faltbaren Autoanhänger beim Anbieter "MuSchu - Autoanhängersysteme" für 1999 Euro das Stück verkauft.

Auch interessant: Sportartikel, Automotive und Co. - diese Unternehmen haben in Franken ihren Ursprung.

[Anzeige] Ganz gleich, ob etabliertes Produkt oder Top-Innovation - wer seine Marke nicht nachhaltig und intelligent bei der Zielgruppe platziert, wird über kurz oder lang Probleme am Markt bekommen. Die HUK-COBURG agiert sehr lange erfolgreich am Markt und bietet spannende Jobs im Umfeld Marketing & Entwicklung: