Eine unbekannte Person hat laut Bericht der Polizei in Kempten an Heiligabend einen Hund angezündet. Ein Passant hatte den Mann bei der Tat in der Duracher Straße in Kempten beobachtet und angesprochen. Der Unbekannte floh auf einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung Hanebergstraße verlor der Passant die flüchtende Person aus den Augen.

Der Hund, der helles Fell gehabt hatte, lebte wohl noch, als der Mann ihn in Brand steckte. Aufgrund des Feuers starb der Hund am Tatort.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er war dunkelhäutig, ca. 170 cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er trug eine Jeans, weiße Schuhe, eine blaue Softshelljacke mit einer weißen Linie von Schulter zu Schulter und ein schwarzes Stirnband. Zudem hatte er auffällige Rastalocken, welche nach oben gebunden waren. Bei dem benutzten Fahrrad handelt es sich um ein dunkles Herrenrad.
Personen, die Hinweise auf den Täter oder den Besitzer des Hundes geben können, melden sich bitte unter der 0831/99092141 bei der Polizei Kempten.