Franken
Himmelsphänomen

Supermond im Februar: So nahe kommt der Vollmond Franken dieses Jahr nicht mehr

Am Dienstag konnte man über Franken ein besonderes Himmelsphänomen bewundern. Der Vollmond steht der Erde besonders nahe - daher wird er auch als Supermond bezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Dienstag (19. Februar 2019) ist in Franken ein Supermond am Himmel zu sehen. Foto: Owen Humphreys/PA/dpa
Am Dienstag (19. Februar 2019) ist in Franken ein Supermond am Himmel zu sehen. Foto: Owen Humphreys/PA/dpa

Vollmond in Franken - Himmelsphänomen über der Region

Am Dienstag (19. Februar 2019) kam es am fränkischen Himmel zu einem spektakulären Phänomen. Der Mond über Franken leuchtete extrem hell und nah. Gegen 16.53 Uhr war der Vollmond laut Experten "zum Greifen nah". Der Vollmond begann aufzusteigen und war der Erde so nahe, wie das restliche Jahr nicht mehr.

Wie kommt es zum Supermond?

Der Begriff "Supermond" hat keinerlei astronomischen Hintergrund. Er dient lediglich zur Veranschaulichung von Helligkeit und Größe des Mondes. Dass uns der Mond größer als sonst erscheint, hängt damit zusammen, dass er sich im sogenannten "Perigäum" befindet. Das bedeutet, er befindet sich in Erdnähe, genauer gesagt mindestens 360.000 Kilometer entfernt. Dieser Zustand tritt ein, sobald sich der Mond am weitesten auf seiner Umlaufbahn von der Erde entfernt befindet.

Am 19. Februar beträgt der Abstand um 10.02 Uhr beträgt die Entfernung zwischen Vollmond und Erde 356.761 Kilometer. Normalerweise beträgt dieser Abstand 405.000 Kilometer.

Die Wetteraussichten für den Dienstag und die Nacht auf Mittwoch meinen es gut, mit allen Schaulustigen. Hier geht es zu den Wetteraussichten für die kommenden Tage.Wer dennoch sicher gehen möchte, dass er den "Supermond" betrachten kann, sollte sich einen Platz auf einer Anhöhe suchen beziehungsweise von einer Dachterrasse das Himmelsphänomen betrachten.

Wann gibt es den nächsten Supermond?

 

  • 8. April 2020, 3.35 Uhr
  • 26. Mai 2021, 12.14 Uhr
  • 13. Juli 2022, 19.37 Uhr
  • 31. August 2023, 2.35 Uhr
  • 17. Oktober 2024, 12.26 Uhr
  • 5. November 2025, 14.19 Uhr
  • 24. Dezember 2026, 2.28 Uhr
  • 22. Januar 2027, 13.17 Uhr
  • 10. Februar 2028, 16.04 Uhr
  • 30. März 2029, 3.26 Uhr

 

Einen regulärer Vollmond kann man jeden Monat betrachten. Der Nächste findet am 21. März 2019 statt. Gegen 2.42 Uhr in der Nacht ist er deutlich zu erkennen.

tu/dpa

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Gigantische Explosion am Nachthimmel: 10-mal heller als jede Supernova - Astronomen rätseln

Verwandte Artikel