Mond erreicht Erdnähe: Himmelsspektakel am 08. April 2020

In der Nacht von Dienstag den 07. April auf Mittwoch den 8. April erreicht der Mond die Erdnähe mit kurzzeitig 356.910 Kilometern und ist somit ein Supermond. Der Mond geht am 7. April 2020 gegen 19 Uhr ( Aufgangszeit variiert je nach Beobachtungsstandort) im Osten auf und wandert im Laufe der Nacht Richtung Süden am Himmel nach oben. Um 4.35 Uhr am 8. April wird er dann offiziell zum Vollmond. Im Westen verschwindet der Mond um 7 Uhr am Mittwochmorgen. Wer den Supermond betrachten möchte sucht sich am besten nach 19 Uhr eine Beobachtungsposition in Richtung Osten. Je tiefer der Mond steht, desto größer wirkt er. Hinter dieser sogenannten "Mondtäuschung" steckt eine optische Täuschung, deren Ursache nicht vollständig erklärbar ist.

Dieses Phänomen erscheint etwas größer als der durchschnittliche Mond. Laut NASA kann der Mond bis zu 14 Prozent größer wirken. Zudem wird dieser Mond heller scheinen als man es kennt. Die Mondoberfläche wird nicht heller, erscheint jedoch aus der Perspektive der Erde größer und die Erde erreicht mehr Mondlicht. 

Wie kommt es zum Supermond?

Der Begriff "Supermond" hat keinerlei astronomischen Hintergrund. Er dient lediglich zur Veranschaulichung von Helligkeit und Größe des Mondes. Dass uns der Mond größer als sonst erscheint, hängt damit zusammen, dass er sich im sogenannten "Perigäum" befindet. Das bedeutet, er befindet sich in Erdnähe, genauer gesagt mindestens 360.000 Kilometer entfernt. Dieser Zustand tritt ein, sobald sich der Mond am weitesten auf seiner Umlaufbahn von der Erde entfernt befindet.

Die Wetteraussichten meinen es gut, mit allen Schaulustigen. Hier geht es zu den Wetteraussichten für die kommenden Tage.Wer dennoch sicher gehen möchte, dass er den "Supermond" betrachten kann, sollte sich einen Platz auf einer Anhöhe suchen beziehungsweise von einer Dachterrasse das Himmelsphänomen betrachten.

Wann gibt es den nächsten Supermond?

  • 26. Mai 2021, 12.14 Uhr
  • 13. Juli 2022, 19.37 Uhr
  • 31. August 2023, 2.35 Uhr
  • 17. Oktober 2024, 12.26 Uhr
  • 5. November 2025, 14.19 Uhr
  • 24. Dezember 2026, 2.28 Uhr
  • 22. Januar 2027, 13.17 Uhr
  • 10. Februar 2028, 16.04 Uhr
  • 30. März 2029, 3.26 Uhr

 

Einen regulären Vollmond kann man jeden Monat betrachten. Der Nächste findet am  07. Mai 2020 statt. 

tu/dpa

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Riesenstern Beteigeuze wird wieder heller: Wann kommt es zur Supernova?