Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder hält einen Segen von Partnerschaften homosexueller Menschen sowie transsexueller Menschen für richtig. "Für mich ist jede Liebe segnenswert", sagte Söder im Format "Eine Stunde ZEIT mit..." der Wochenzeitung "Die Zeit" am Montag (20. September 2021).

"Ich bin der Meinung, dass da kein Segen verweigert werden sollte", so Söder in Anspielung auf das Verbot des Vatikans, gleichgeschlechtliche Paare zu segnen. Zahlreiche katholische Gemeinden in Deutschland hatten sich der Anordnung widersetzt.

Söder spricht sich für Segnung homosexueller Paare aus

Die Liebe sei laut Söder "per se etwas Wunderbares". Wenn Menschen füreinander Verantwortung übernähmen, gelte es das zu honorieren. Er habe auch mit Eheschließung kein Problem, und auch nicht, wenn es um Adoption gehe, sagte Söder weiter.

Bei der digitalen "Zeit"-Veranstaltung gab der CSU-Chef ein "totales Schutzversprechen", "dass jeder in Bayern seine freie Entfaltung finden kann". Seine Aussage kam in Reaktion auf eine Zuschauerfrage zur Unionspolitik gegenüber trans- und homosexuellen Menschen sowie schwangeren Frauen.