• Silvester 2021: Was ist erlaubt?
  • Böllerverbote, Verkaufsverbot und Kontaktbeschränkungen: Die Corona-Regeln für Silvester im Überblick
  • Kinderfeuerwerk oder Tischfeuerwerk trotzdem erlaubt?

Wie bereits letztes Jahr wird es auch 2021 ein bundesweites Verkaufsverbot für Pyrotechnik geben. An Silvester und am Neujahrstag werden Ansammlungen auf öffentlichen Straßen und Plätzen in Bayern verboten. Zudem können im Freistaat Kommunen auf besonders publikumsreichen Plätzen ein Feuerwerksverbot erlassen, sagte Ministerpräsident Markus Söder nach der Kabinettssitzung am Freitag (3. Dezember 2021). 

Silvester feiern: Welche Regeln gelten 2021?

Im Vorjahr wurde das Verbot vorsorglich verhängt, damit sich niemand verletzt und es so keine zusätzlichen Patient*innen in den Krankenhäusern gibt. Dadurch wollte man das Gesundheitssystem entlasten. 2021 sind die Krankenhäuser weit mehr belastet als im Vorjahr, weswegen diese Maßnahme erneut ergriffen wurde.

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen

Aus diesem Grund sollten Feuerwerksbestände aus früheren Jahren nicht in den Himmel geschossen werden. Denn auch das kleine Feuerwerk im eigenen Garten birgt Gefahren. Wer doch nicht ganz auf ein wenig Silvester-Flair verzichten möchte, sollte auf Tischfeuerwerk, Knallerbsen oder Wunderkerzen zurückgreifen. Sie zählen zu den Kleinstfeuerwerken und stellen laut pyrolager.de eine sehr geringe Gefahr im Vergleich zu anderen Feuerwerkskörpern dar. Daher sind diese auch für Kinder geeignet. Im vergangenen Jahr war Pyrotechnik dieser Kategorie nicht vom Verkaufsverbot betroffen.

Was bei Silvesterfeiern außerdem beachtet werden sollte: Es gelten wieder bundesweit Kontaktbeschränkungen. Wer nicht geimpft oder genesen ist, darf sich nur noch mit dem eigenen Hausstand und maximal zwei weiteren Personen treffen. Diese Regel gilt nicht nur unter Ungeimpften: Sobald bei einer Zusammenkunft eine Person nicht geimpft ist, gilt die Beschränkung für alle Anwesenden. In Städten und Landkreisen mit einer Inzidenz über 350 müssen sich zudem auch Geimpfte und Genesene einschränken. Bei privaten Feiern unter geimpften oder genesenen Menschen dürfen dann nicht mehr als 50 Leute teilnehmen. Findet die Party draußen statt, sind maximal 200 Menschen erlaubt.

Alle bayerischen Corona-Regeln im Überblick findet ihr hier

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.