Er befürchte andernfalls "einen Kollaps". Bislang sei es gut gelungen, 300.000 oder auch 400.000 Zuwanderer im Jahr in Deutschland zu integrieren. Auf eine konkrete Obergrenze wollte er sich aber nicht festlegen. "Das muss man besprechen und verhandeln."


Andere Staaten in die Pflicht nehmen

Seehofer sprach sich erneut dafür aus, andere Staaten "mit viel Druck" stärker in die Pflicht zu nehmen. "Es sollten sich auch mal andere Länder an der Aufnahme beteiligen. Frankreich nimmt so viele Flüchtlinge auf wie ein Landkreis in Bayern."

Der CSU-Chef verteidigte die umstrittenen Transitzonen - "eine Transitzone ist auch keine Haftanstalt" - und lehnte einen Grenzzaun erneut entschieden ab: "Ich bin ein strikter Gegner, dass wir Bayern einzäunen.