Passau
Gastgeschenk

Passau: Polizei schenkt Kindern mutmaßliches Diebesgut - Freude über süße Überraschung

Weil die Eigentümer des Diebesgutes nicht ausgemacht werden konnten und es sich dabei um 15 Tüten randvoll mit Süßigkeiten handelt, hat die Polizei großes Herz bewiesen. Die Beamten spendeten die etwa 100 Kilo Süßkram an ein Kinderheim in Passau.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die 15 Tüten randvoll mit Süßigkeiten wurden dem Kinderheim in Passau von der Polizei überlassen. Die Kinder freuten sich riesig über die süße Überraschung. Symbolfoto: Daniel Naupold/dpa
Die 15 Tüten randvoll mit Süßigkeiten wurden dem Kinderheim in Passau von der Polizei überlassen. Die Kinder freuten sich riesig über die süße Überraschung. Symbolfoto: Daniel Naupold/dpa

Eine erfolgreiche Polizeikontrolle auf der Autobahn 3 im Frühjahr versüßt jetzt Heimkindern den Sommer. Im April hatten Beamte der Verkehrspolizei in 2 Autos 15 randvolle Einkaufstüten mit Lebensmitteln gefunden - darunter eine große Menge originalverpackter Süßigkeiten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Weil die Insassen zuvor im Zusammenhang mit Diebstählen auffällig geworden waren und nicht nachweisen konnten, dass die Ware ihnen gehört, stellte die Polizei die Tüten sicher. Doch wohin damit?

Frist abgelaufen: Polizei verschenk 100 Kilo Süßkram an Kinderheim

Weil die rechtmäßigen Eigentümer nicht ausfindig gemacht werden konnten, entschied sich die Polizei nach Ablauf einer vorgeschriebenen Frist und mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft für das Lukas-Kern-Kinderheim in Passau.

Dessen Leiterin Eva Sattler nahm die etwa 100 Kilogramm Süßigkeiten entgegen, vor allem Schokolade und Gummibärchen. Zusätzlich überreichten die Beamten noch eine Tüte mit Kosmetikartikeln.

Auch das ist Kurios: Riesen-Baby kommt zur Welt: Rekordverdächtiger Fötus in Mönchengladbach

Eine Frau aus Mönchengladbach hat am Mittwoch eine riesige Freude erlebt: Mit Baby Vincent brachte die Mutter einen gesunden Jungen zur Welt. Zur großen Verwunderung ist der Knabe allerdings sehr viel größer, als seine Altersgenossen.