Schlimmer Wohnungsbrand in Bayern - Fensterscheiben platzten vor Hitze: Bei einem Brand in einer Wohnung im schwäbischen Landkreis Donau-Ries sind vier Katzen und zwei Hunde gestorben. Anwohner hatten am Samstag Rauch und Flammen in dem Mehrfamilienhaus in Nördlingen bemerkt und die Feuerwehr gerufen. "Durch die Hitze platzten die Fensterscheiben der Wohnung", teilte die Polizei am Sonntag mit.

Suche nach der Brandursache

Für die Tiere in der Wohnung kam jede Hilfe zu spät. Der Eigentümer der Hunde und Katzen war zur Zeit des Brandes nicht in seiner Wohnung. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Den Schaden schätzte die Polizei auf mindestens 40 000 Euro. Warum das Feuer im Obergeschoss des Hauses ausbrach, sollen Ermittlungen der Kriminalpolizei klären.

Bei einem größeren Brand in Bayern sind Rinder ähnlich qualvoll in den Flammen ums Leben gekommen. 140 Rinder starben im Stall.