München
Feuerwehrgroßeinsatz

Gäste mitten in der Nacht in Panik: Feuer in Hotel in Bayern

In einem Hotel in Bayern ist mitten in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Die rund 30 Gäste mussten evakuiert werden. In der Sauna brannte es.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am frühen Samstagmorgen ist in Bayern ein Feuer in einem Hotel ausgebrochen. Die gut 30 Gäste wurden mitten in der Nacht von dem Brand in der Sauna überrascht. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Am frühen Samstagmorgen ist in Bayern ein Feuer in einem Hotel ausgebrochen. Die gut 30 Gäste wurden mitten in der Nacht von dem Brand in der Sauna überrascht. Symbolfoto: Ronald Rinklef

Feuerwehr-Großeinsatz wegen Brand in Hotel in Bayern: In einem Hotel in München mussten sich am frühen Samstagmorgen (03.08.2019) 31 Menschen wegen eines Saunabrandes im Keller in Sicherheit bringen. Sechs Hotelgäste wurden zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Feuerwehr München an Samstag sagte. Das Feuer war den Angaben zufolge gegen 02.30 Uhr ausgebrochen.

Vor wenigen Tagen ereilten Badegäste in Franken ein ähnliches Schicksal: In einer Therme war ein Feuer ausgebrochen, 140 Menschen mussten evakuiert werden.

Fluchtweg abgeschnitten

Als die ersten Einsatzkräfte den Innenhofbereich des Hotels betraten, war dieser stark verraucht und es schlugen Flammen aus einem Kellerfenster, wie es in einer Feuerwehrmitteilung hieß. "Mehrere Hotelgäste liefen den Einsatzkräften bereits hilfesuchend entgegen." Einem Bewohner war der Fluchtweg abgeschnitten - er wurde über eine tragbare Leiter aus dem ersten Obergeschoss geführt.

100 Einsatzkräfte konnten den Brand bis gegen 5 Uhr löschen. Der Schaden liegt laut Feuerwehr mindestens im hohen sechsstelligen Bereich. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei München hat Ermittlungen aufgenommen.